Bundesforum Vormundschaft/Pflegschaft

Über diese Links finden Sie Informationen zum Bundesforum Vormundschaft/Pflegschaft:

 

 

 

Aktuelle Meldungen

  • Save the Date: Am 24. Januar 2018 werden im Rahmen eines Fachtages mit dem Titel „Vormundschaften durch Ehrenamtliche – Anforderungen und Potenziale” in Berlin-Wannsee (Glienicker Brücke) die zentralen Ergebnisse aus dem Projekt des Kompetenzzentrums
    Pflegekinder e. V. „Ehrenamtliche Vormundschaften für junge Geflüchtete” vorgestellt. Der Fachtag verfolgt das Ziel, den fachlichen Austausch über Formen, Chancen, Herausforderungen und auch Stolpersteine ehrenamtlicher Vormundschaften zu vertiefen und richtet sich an Fachkräfte aus ASD und Pflegekinderdiensten, an Amtsvormund*innen und ehrenamtliche Vormund*innen sowie Pflegeeltern und sonstige Interessierte.
  • Beginnend mit den Anfängen der staatlichen Fürsorge im deutschen Kaiserreich spannt die Ausstellung „Geschichte der Kindheit im Heim” im Großen Waisenhaus in Potsdam einen Bogen über die reformpädagogischen Versuche der Heimerziehung in den 1920er Jahren, die Situation der Fürsorgeerziehung in der NS-Zeit bis hin zur Heimerziehung in West- und Ostdeutschland. Ergänzt wird die Ausstellung durch eine öffentliche Vortrags- und Filmreihe, die die Themenkreise aus der Ausstellung aufgreift und vertiefend darstellt. Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Fachhochschule Potsdam, dem Filmmuseum Potsdam, der Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam” und Expertinnen und Experten der Wohlfahrtsforschung.
  • Die Bundesweite Fachkonferenz der vormundschaftsführenden Vereine findet am 10. Oktober 2017 in Frankfurt a. M. statt und knüpft an ein sehr erfolgreiches bundesweites Treffen im Jahr 2015 an. Themen der Konferenz sind die Präsentation und Diskussion der Ergebnisse einer bundesweiten Erhebung zur Führung von Vormundschaften und Pflegschaften in konfessionellen Verbänden sowie der Teildiskussionsentwurf des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz zur Reform des Vormundschaftsrechts. Nähere Informationen im Programm und hier das Anmeldeformular.
  • Beim Bundesanzeiger-Verlag sind zwei Bücher zum Thema Vormundschaft erschienen. Der Band von Dünkel/Fesel „Vormundschaft in Hamburg 1945-1992. Entmündigte Menschen im Spiegel von Einzelfallakten” gibt einen Einblick in die jüngere Geschichte von Vormundschaft und Betreuung. Beim zweiten Buch „Textsammlung Vormundschaftsrecht, Beistandschaft und Pflegschaft“ handelt es sich um eine Zusammenstellung der relevanten Gesetzte mit einer praxisnahen Einführung von Hans Otto Burschel. Die Buchankündigung mit Bestellschein finden Sie hier.
  • Im Newsletter des Fachkräfteportals wird die erste Veranstaltung des Bundesforums Vormundschaft unter dem Titel „80.000 mal Chancen für Kinder und Jugendliche – der Vormund mischt mit und manchmal auf?” auf dem Deutschen Jugendhilfetag 2017 in Düsseldorf dargestellt.
  • In der Zeitschrift „Jugendhilfe” (www.jugendhilfe-netz.de), Heft 2, 2017 ist ein Kurzaufsatz „Die Vormundschaft von minderjährigen Flüchtlingen” von Prof. Dr. Karsten Laudien erschienen.
  • Der von Prof. Dr. Helga Oberloskamp herausgegebene Klassiker „Vormundschaft, Pflegschaft und Beistandschaft für Minderjährige” ist in neuer Auflage verfügbar. Das Praxishandbuch erläutert alle einschlägigen Normen zur Vormundschaft, Pflegschaft und Beistandschaft und ist eine unverzichtbare Hilfe für Praktiker/innen in diesen Bereichen. Der Band ist beim Beckverlag erschienen und gegen Kosten von 69 Euro dort oder im Buchhandel erhältlich.
  • Momentan erscheinen einige informationsreiche Handreichungen und Bücher zur Situation, Rechtslage und Hilfen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Die „Handreichung zum Umgang mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in Nordrhein-Westfalen 2017” berücksichtigt die Rechtslage bis März 2017.
  • Careleaver – den Begriff kennt längst noch nicht jeder: Junge Leute, die z. T. über lange Phasen ihres Lebens in der Jugendhilfe aufgewachsen sind, haben sich zusammengeschlossen. In sehr spannender Weise greifen Sie nun Fragen auf wie zB: Was brauchen junge Erwachsene auf dem Sprung in die Selbstständigkeit? Die Veranstaltung „Pflegefamilie und dann?” am 19.6. in Berlin beschäftigt sich mit dieser Frage speziell für Jugendliche, die in Pflegefamilien aufgewachsen sind und richtet sich auch an Vormünder. Wir freuen uns, wenn sie Ihr Interesse findet.
  • Frisch erscheinen ist der Band „Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge”, der sich an Vormünder richtet und rechtliche Fragen rund um das Thema UMF erklärt. Autoren sind die Rechtsanwälte Stephan Hocks und Jonathan Leuschner.
  • Dieser Bericht einer Evaluierung ehrenamtlicher Vormundschaften in Bremen stammt zwar schon aus dem Jahr 2014, war aber bisher auf der Seite des Bundesforums (mangels Kenntnis) nicht veröffentlicht. Er bietet interessante Überlegungen und abschließende Thesen zum Potenzial ehrenamtlicher Vormundschaften.
  • In der ZKJ 3/2017 ist ein Beitrag zur Förderungen ehrenamtlicher Vormundschaften am Beispiel von ProCuraKids in Bremen erschienen, der auf einer Evaluation des Projekts beruht.
  Seitenanfang

Zuständig für die technische Aufbereitung dieser Website des Bundesforums ist Milad Bisso
(E-Mail: bisso@dijuf.de).

Weitere aktuelle Meldungen