Regionaltagung Nord
für den Bereich Beistandschaft

Die Schaffung eines Titels auf der Grundlage von fiktiven Einkünften des Unterhalts-schuldners ist eine Herausforderung für die Fachkräfte in der Beistandschaft und steht am ersten Tag auf der Tagesordnung.

Der zweite Tag widmet sich dem Thema Pfändung von Arbeitseinkommen. Es gilt, Privilegien, insbesondere bei der Festsetzung der Pfändungsfreigrenzen nach § 850d ZPO oder bei der Vollstreckung überjähriger Unterhaltsforderungen, fehlerfrei zu beantragen.

Am letzten Tag geht es um die aktuelle Rechtsprechung zum Kindschaftsrecht mit Schwerpunkt auf den Themen Kindesunterhalt, Betreuungsunterhalt und Abstammungsrecht.

27.03.2019    Titelschaffung auf der Grundlage von fiktiven Einkünften
                      Dr. Martin Menne, RiKG, Berlin

28.03.2019    Pfändung von Arbeitseinkommen wegen Unterhaltsansprüchen
                      Volker Thives-Kurenbach, Rechtspfleger, Stadt Solingen

29.03.2019    Aktuelle Rechtsprechung im Unterhalts- und Abstammungsrecht
                      Dr. Alexander Witt, OLG Hamburg

Sie sind herzlich dazu eingeladen, bis 11.03.2019 zu den einzelnen Themen eigene Praxisfälle einzureichen.

 

 Veranstalter

Deutsches Institut für Jugendhilfe und Familienrecht eV (DIJuF), Heidelberg,
in Kooperation mit dem Amt für Familie, Hamburg

 Termin/Ort

27. – 29.03.2019 in Hamburg
Mittwoch, 09.00 Uhr, bis Freitag, 13.00 Uhr

 Tagungsstätte

Sozialpädagogisches Fortbildungszentrum Hamburg (SPFZ),
Südring 38 b,
22303 Hamburg-Winterhude (am Stadtpark),
Telefon 040/42863-5201, www.hamburg.de/spfz/kontakt/

 Kosten

Tagungsbeitrag 180 EUR (für Nicht-Mitglieder 216 EUR)

Verpflegungspauschale für Mittagessen/Pausen 110 EUR
(inkl. gesetzlicher USt)

Bis zum 26.02.2019 ist ein Kontingent an EZ unter dem Stichwort „DIJuF2019“ im „Hotel am Stadtpark“, Flüggestr. 6, 22303 Hamburg, Telefon 040/27840-0, abrufbar.

 Anmeldung

– ausgebucht –

Anmeldeschluss: 11.03.2019

Hinweis: Die Regionaltagungen sind häufig schon vor Ablauf der Anmeldefrist ausgebucht.

Interessierte aus Hamburg melden sich bitte direkt beim Sozialpädagogischen Fortbildungszentrum an und beachten den abweichenden Anmeldeschluss.

 Kontakt

Milad Bisso, bisso@dijuf.de

 Weitere
 Informationen

Ausschreibung (zum Ausdrucken)
Zeitplan
Wegbeschreibung