Unterhaltsrealisierung im Ausland

Das DIJuF gewährt seinen Mitgliedern Hilfe bei der grenzüberschreitenden Geltendmachung und Vollstreckung von Unterhaltsansprüchen für Kinder und Jugendliche. Die Unterstützung reicht von der Beratung bei der Berechnung des geschuldeten Unterhalts und der zu beachtenden verfahrensrechtlichen Normen bei der Titulierung in Deutschland bis hin zur Vollstreckung im Ausland und dem sich anschließenden Inkasso. Aktuell werden gut 4.500 Unterhaltsfälle mit Auslandsberührung bearbeitet.

Das DIJuF unterhält weltweit Kontakte zu staatlichen und nichtstaatlichen Organisationen, die sich mit der Realisierung von Unterhaltsansprüchen minderjähriger Kinder und mit Fragen zum Thema Familienrecht befassen. In den letzten Jahren konnten Anfragen zu über 90 verschiedenen Ländern beantwortet werden.

Der Länderbereich USA stellt aufgrund der hohen Fallzahlen einen Schwerpunkt dar. Es entwickelte sich eine enge Arbeitsbeziehung mit den US-Unterhalts- und Ermittlungsbehörden. Dadurch konnte eine erhebliche Vereinfachung und Beschleunigung des Verfahrens erreicht werden.

Weitere Informationen und weltweit Ansprechpartner/innen für den Bereich der internationalen Unterhaltsrealisierung erhalten Sie auf der Seite www.childsupport-worldwide.org.