Logo Deutsches Institut für Jugendhilfe und Familienrecht e. V.

Regionaltagung Mitte

Tagung vom 28. bis 30.9.2022 für den Bereich Beistandschaft

in Kooperation mit dem Arbeitskreis Beistandschaften, Vormundschaften, UVG Hessen

Die unterhaltsrechtlichen Dauerbrenner beschäftigen uns in nahezu jeder Unterhaltsberechnung, weshalb diese am ersten Tag der diesjährigen Regionaltagung Mitte in den Blick genommen werden. Ua werden Themen wie Dienstwagen, Wohnvorteil, berufsbedingte Aufwendungen, Berücksichtigungsfähigkeit von  Schulden, Kosten für Umgang, Bedarfsdeckung durch (erweiterten) Umgang, Kinderbetreuungskosten und Verwirkung behandelt.

Am zweiten Tag wird eine Auswahl an großen und kleinen Möglichkeiten angeboten, um die Vollstreckung von Kindesunterhalt zu optimieren – angefangen bei der Sachaufklärung über die Einbindung des*der Gerichtsvollzieher*in bis hin zur Forderungspfändung. Schwerpunkte können nach Wahl der Teilnehmer*innen bspw. der pfandfreie Betrag bei der Lohn- und Kontopfändung, die Pfändungskonkurrenz mit anderen Gläubiger*innen, die Auswertung und Nachbesserung des Vermögensverzeichnisses oder die Vollstreckung gegen selbstständige und freiberuflich tätige Schuldner*innen sein.

Die möglichen Schnittstellen für eine Zusammenarbeit bei der Geltendmachung von Kindesunterhaltsansprüchen werden einerseits durch die vom Gesetzgeber und der Rechtsprechung geschaffenen rechtlichen Rahmenbedingung definiert und andererseits von den lokalen Bedingungen und Absprachen – und letztlich auch dem Verhalten der beteiligten Fachkräfte. Am dritten Tag sollen vor allem die rechtlichen Rahmenbedingungen für verschiedene Kooperationsmöglichkeiten und Handlungsoptionen entsprechend dem typischen Ablauf bei der Geltendmachung von Kindesunterhaltsansprüchen vorgestellt werden.

Praxisfälle sind wie immer willkommen und können bis zum 12.9.2022 eingereicht werden.

  • 28.9.2022:   Dauerbrenner: Unterhaltsrechtliche Klassiker
    Dr. Klaus Seubert, DirAG Melsungen
  • 29.9.2022:   Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Unterhaltsvollstreckung
    Martin Benner, LL.M. (oec.), Hoheitliche Jugendhilfe – Amt für Jugend und Familie, Leipzig
  • 30.9.2022:   Ein Kind, ein Unterhaltsanspruch, mehrere Anspruchsinhaber – Die Schnittstelle zwischen Beistandschaft, Unterhaltsvorschuss und SGB II‐Leistungsträgern
    Hans-Jakob von Klitzing, BezJA Treptow-Köpenick, Berlin

Übernachtungen können Sie direkt beim Tagungshaus buchen.

Buchungsdetails

Referent*in

Dr. Klaus Seubert, DirAG Melsungen
Martin Benner, LL.M. (oec.), Hoheitliche Jugendhilfe – Amt für Jugend und Familie, Leipzig
Hans-Jakob von Klitzing, BezJA Treptow-Köpenick, Berlin

Termine

28.9.2022 von 11.00 bis 17.00 Uhr
29.9.2022 von 9.00 bis 17.00 Uhr
30.9.2022 von 9.00 bis 13.00 Uhr

Tagungsort

Mitgliedspreis 210 EUR
Nichtmitgliederpreis 273 EUR
Verpflegungskosten (inkl. Mittag- und Abendessen, Kaffeepausen, Tagungsgetränke) (inkl. USt.) 177 EUR

Kontakt

Samira Weigel

06221 9818 - 42

weigel@dijuf.de