Jugendämter zwischen Rechtsansprüchen und Realität

Fachkräftemangel und knappe Kassen bei wachsendem Aufgabenspektrum setzen die Jugendämter unter Druck. Wie können Rechtsansprüche erfüllt werden, wenn geeignetes Personal fehlt, bspw. im Rahmen der Kindertagesbetreuung. Wie kann das Jugendamt seinem Schutzauftrag nachkommen, wenn Inobhutnahmeplätze fehlen?

Auf dieser Seite veröffentlichen wir Antworten auf rechtliche Fragen, Stellungnahmen/Appelle/politische Positionen und Ansätze zum Umgang mit dem Spannungsfeld zwischen Rechtsansprüchen und Realität in der Praxis.

DIJuF-Rechtsgutachten

Antworten auf rechtliche Fragen, die uns zu personeller Unterbesetzung, Haftung, Kapazitätsproblemen erreichen.

Stellungnahmen/Positionen

Appelle, Stellungnahmen und Positionen von Akteuren der Kinder- und Jugendhilfe - ohne den Anspruch auf Vollständigkeit.

Mehr zu dem Thema

Wie gehen andere Jugendämter mit der schwierigen Situation um? Finden Sie hier Ansätze zum Umgang mit der Krise und Hinweise auf interessante Websites zum Thema.

Haben Sie in Ihrer Praxis ein Konzept entwickelt? Dann freuen wir uns, wenn wir es hier veröffentlichen dürfen – schreiben Sie uns eine E-Mail an: loock@dijuf.de.