Logo Deutsches Institut für Jugendhilfe und Familienrecht e. V.

Kinderschutzverfahren. Schlüsselfragen aus unterschiedlichen Perspektiven

Interdisziplinärer Fachtag des DIJuF für Expert:innen aus Justiz, Jugendamt, Verfahrensbeistandschaft, Sachverständige am 14.3.2024 im Kammergericht, Berlin

Programm

Moderation: Prof. Dr. Rüdiger Ernst und Katharina Lohse

09.00 Uhr Begrüßung
Dr. Bernd Pickel, Präsident des Kammergerichts, Berlin
Katharina Lohse, Fachliche Leitung DIJuF, Heidelberg

Grußwort Bundeministerium der Justiz
Dr. Daniela Goerdeler, Ministerialdirigentin, Unterabteilungsleiterin, BMJ, Berlin

09.15 Uhr Wie wahrscheinlich muss der „Schaden“ sein?
Ermittlungspflicht, Eingriffsschwelle, Wahrscheinlichkeitsgrad

  • Perspektive Verfassungsrecht: RiKG Birgit Schäder, Berlin
  • Perspektive Familienrecht: RiKG Dr. Stephan Hammer, Berlin

10.00 Uhr Welche Hilfen helfen? Und wer weiß es am besten?
Gemeinsames Wissen über Hilfe und wie es ins Verfahren eingebracht werden kann, Verhältnis Sachverständige und Jugendamt

  • Perspektive Psychologische Sachverständige: Prof. Dr. Heinz Kindler, DJI, München
  • Perspektive Sozialpädagogik: Prof. Dr. Barbara Seidenstücker, OTH Regensburg

10.45 Uhr Pause

11.15 Uhr Wie mit unterschiedlichen Einschätzungen umgehen? Lösungsmöglichkeiten in der Praxis, Erfordernis der Einführung einer Anordnungskompetenz des Familiengerichts?

  • Perspektive Jugendhilfe: Dr. Susanne Heynen, StJA Stuttgart
  • Perspektive Familienrecht: RiOLG Dr. Kerstin Wierse, Frankfurt a. M.
  • Perspektive Verwaltungsrecht: VorsRiVG Burkhard Lange, Hannover

12.15 Uhr Warum eine Inobhutnahme kein Ersatz für eine einstweilige Anordnung ist
Wann ist eine familiengerichtliche Entscheidung nicht rechtzeitig einholbar? Ist eine einstweilige Anordnung entbehrlich, wenn das Kind in Obhut genommen wurde und „erstmal in Sicherheit ist“?

  • Perspektive Kinder- und Jugendhilferecht: Dr. Janna Beckmann, DIJuF, Heidelberg
  • Perspektive Amtsgericht: RiAG Gloria Bartelt, Berlin-Schöneberg
  • Perspektive Oberlandesgericht: VorsRiKG Prof. Dr. Rüdiger Ernst, Berlin

13.15 Uhr Mittagspause

14.00 Uhr Austausch- und Diskussionsphase an Thementischen mit Referent:innen
Erarbeitung von drei konkreten Thesen pro Thementisch

15.00 Uhr Abschließendes Panel mit den Referent:innen unter Einbeziehung der Thesen
Moderation: Prof. Dr. Rüdiger Ernst  

16.00 Uhr  Schluss der Veranstaltung          

 

Sollten Sie eine Übernachtung benötigen, können Sie - eigenständig - das Abrufkontingent im Motel One Berlin-Tiergarten (An der Urania 12/14, 10787 Berlin) in Anspruch nehmen.

Hier finden das dafür erforderliche Formular.
Bitte beachten Sie, dass Ihre Buchungen ohne das ausgefüllte Abrufformular nicht vorgenommen und nicht von dem Hotel bestätigt werden.
Diese ist an die E-Mail-Adresse berlin-tiergarten@motel-one.com zuzusenden, wie auf dem Abrufformular angewiesen.

Buchungsdetails

Referent*in

s. Programm

Termine

14.3.2024 von 9.00 bis 16.00 Uhr

Tagungsort

Kosten (inkl. Getränken und Snacks in den Pausen)

149 EUR

Kontakt

Ellen Lanzalaco-Renner

06221 9818 - 36

lanzalaco@dijuf.de