Logo Deutsches Institut für Jugendhilfe und Familienrecht e. V.

DIJuF-ZweiJahrestagung: Das neue Recht in der Praxis | Reformen – Perspektiven – Diskussionen

DIJuF-ZweiJahrestagung und Mitgliederversammlung vom 17. bis 18.11.2022 in Kassel für Leitungs- und Fachkräfte der Jugendämter

Die Praxis der Kinder- und Jugendhilfe ist aktuell von der Umsetzung des Kinder- und Jugendstärkungsgesetzes (KJSG) und der Vormundschaftsrechtsreform geprägt. Ein zentrales Anliegen beider Reformen ist die Stärkung der Subjektstellung des Kindes. Die diesjährige DIJuF-ZweiJahrestagung bietet einen Überblick über den Stand der Umsetzung und die Möglichkeit zum Austausch mit Leitungskolleg*innen aus dem ganzen Bundesgebiet. Weitere – drängende – Themen sind Kinderarmut und Fachkräftemangel, die mit Vorträgen und Podiumsdiskussionen von Expert*innen aus Praxis, Wissenschaft, Politik und Forschung in den Blick genommen werden. In der Pause des ersten Tages informieren unsere Rechtsberater*innen zu den Rechtsfragen, die sich rund um die Flucht von Kindern aus der Ukraine ergeben und beantworten Ihre Fragen.
Am Nachmittag des ersten Tags findet die DIJuF-Mitgliederversammlung statt.

Das vollständige Programm als PDF finden Sie rechts unter "Weitere Informationen".

Für die Hotelbuchung haben wir Ihnen ein Abrufkontingent eingerichtet, über welches Sie sich in einem unserer ausgewählten Hotels ein Zimmer buchen können. 
Zur Übersicht und Buchung gelangen Sie über folgenden Link: 
Abrufkontingent DIJuF 16. bis 18. November 2022

Dazugehörige Veranstaltungen

Buchungsdetails

Referent*in

s. Programm

 

Termine

17.11.2022 von 10.30 bis 16.30 Uhr
18.11.2022 von 9.00 bis 13.15 Uhr

Tagungsort

Mitgliedspreis 337 EUR
Nichtmitgliederpreis 430 EUR
Mittagsverpflegung und Abendveranstaltung (Speisen und Getränke) (inkl. Ust.) 50 EUR

Leistungen / Wünsche

Teilnahme an der Mitgliederversammlung des DIJuF am 17.11.2022 von 16.30 bis 18.00 Uhr