Aktuelles

Neue Bundeskontaktstelle für Geflüchtete aus der Ukraine mit Behinderungen und/oder Pflegebedarf

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) sowie das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) haben eine neue Bundeskontaktstelle für Geflüchtete aus der Ukraine mit Behinderung und/oder Pflegebedarf eingerichtet, die durch das DRK umgesetzt wird. Die Bundeskontaktstelle ist Erstaufnahmestelle für Geflüchtete mit Fragen zur Ankunft von Menschen mit Behinderungen und/oder Pflegebedarf.

Evakuierende Organisationen können die Ankunft größerer Gruppen von Menschen mit Behinderungen und/oder Pflegebedarf melden. Die Bundeskontaktstelle unterstützt außerdem die Landeskoordinierungsstellen, indem Unterbringungsanfragen, Bedarfsmeldungen und freie Unterbringungskapazitäten weitergeleitet und Rückfragen beantwortet werden. Dieser Service wird zzt. ausschließlich auf Deutsch angeboten.

Hotline: +49 30 85404789 (Montag bis Freitag von 9.00 bis 17.00 Uhr)